The Globe Explorer

Fahre in die Welt hinaus. Sie ist fantastischer als jeder Traum. Ray Bradbury

Stella Alpina Motorradtreffen

Die Stella Alpina ist das höchstgelegene Motorradtreffen Europas. Seit 1967 treffen sich jedes Jahr am zweiten Juli Wochendende Motorradfahrer aus ganz Europa am Fuße des Col de Sommeiller. Der Colle Sommeiller ist zurzeit der höchste legal mit dem Kfz anfahrbare Punkt in den Alpen. Das Treffen ist für jeden offen, der sich für`s Motorrad fahren und die schöne Bergwelt interessiert. Die Motorradmarke und Bauart der Motorräder ist Nebensache. Es zählt die Begeisterung für Gemeinsamkeit, Moto-Camping, Bezingespräche, Motorräder und die faszinierenden Berge der italienischen Alpen. Es ist kein Wettbewerb, kein Rennen und es gibt außer einer tollen Erfahrung auch nichts zu gewinnen. Das Treffen ist ideal, um 2-3 Tage dem Alltag zu entfliehen und in die Berge einzutauchen.

Stella Alpina Refugio

Stella Alpina Anreise und Treffpunkt

Die Anreise ist über Bardonecchia (Italien) über eine kleine kurvenreiche Straße, die auf halber Strecke zum Schotterweg wird, problemlos möglich. Treffpunkt der Stella Alpina ist das Rifugio Scarfiotti. Der Parkplatz liegt direkt am Rifugio, umgeben von einer großen Zeltwiese oberhalb des Stausee Lago di Rochmolles. Die Anhöhe des Rifugios liegt auf ca. 1.800m Höhe. Die meisten Teilnehmer kommen auf eigener Achse und campieren in mitten der atemberaubenden Bergwelt. Am Abend trifft man sich bei einem kühlen Bierchen am Lagerfeuer oder einer heißen Suppe. Man lernt hier die verrücktesten Leute kennen und spricht beim Rundgang am Abend mindestens 2-3 Sprachen durcheinander. Das Treffen ist großartig und die Stimmung in dieser Kulisse einfach magisch!

Stella Apina Rally
Stella Apina Rally
Stella Apina Rally

auf zum Gipfel zum Col du Sommeiller auf 3009 m Höhe

Die Strecke hinauf zum Col du Sommeiller ist für Enduros und geübte Fahrer geeignet. Meist liegt Anfang Juli noch reichlich Schnee, sodass auf 3.009 m Höhe die letzten Kilometer zum Gipfel schonmal auf Eis- und Schneeresten gefahren werden muss. Der Gipfel ist mit leichten Sportenduros und auch mit großen Reiseenduros je nach Wetter-und Streckenlage gut befahrbar. In den Sommermonaten sind auf der 11km langen Schotterstrecke zum Gipfel Wanderer, Radfahrer, Jeep-Kolonnen und Motorradfahrer gleichermaßen unterwegs. Wer sich nicht sicher ist, sollte den Zustand der Strecke vorab im Forum bei Alpenrouten.de abchecken.

Stella Alpina
Stella Alpina

die Landschaft

Die Lage und das Panorama des Col du Sommeiller sind einzigartig. Vom Refugio aus sind es 16 schmale Kehren hinauf zu einer kargen Hochebene, der Pian dei Morti. Nach der Hochebene wird es anspruchsvoll und die letzten Schotterkehren sind durch Auswaschungen, Schnee- und Eisreste, sowie Geröll und groben Schotter teilweise schon sehr deftig! Die Ideallinie ergibt sich nach ein paar Auf- und Abfahrten der Teilnehmer und bei einem Sturz wird in der Regel schnell geholfen. Oben am Gipfel befindet sich der Grenzverlauf zwischen Italien und Frankreich sowie der kleine See Lago Sommeiller. Wir haben den Gipfel des Col du Sommeiller schon mit einer BMW F800GS Aventure und einer BMW R1250GS inkl. Sozia und Gepäck bewältigt. Eine Abfahrt nach Frankreich gibt es übrigens nicht. Die Strecke ist nur von Italien aus anfahrbar und man muss die gleiche Strecke wieder zurück. Die Perspektiven und Eindrücke sind jedoch in beide Richtungen sehenswert. Zieht euch warm an. Oben wird die Luft ziemlich dünn und der Wind ziemlich kalt, auch im Hochsommer sind am Gipfel noch viele Schneefelder.

Stella Alpina Motorradtreffen
Stella Alpina Motorradtreffen
Stella Alpina

Sperrungen, Maut & Verpflegung

Seit 2008 ist die Strecke an Wochenenden und am Donnerstag von 09:00 – 17:00 Uhr für Kraftfahrzeuge gesperrt, sodass am Parkplatz des Refugios Schluss ist. An den übrigen Tagen kann der Gipfel gegen eine Mautzahlung von 09:00-17:00 Uhr befahren werden. Zum Stella Alpina Treffen wird die Sperrung am Wochenende jedoch aufgehoben. Bei der Anreise zum Treffen wird eine Mautgebühr (Unkostenbeitrag) von 10,00€ erhoben. Damit könnt ihr den Gipfel so oft befahren wie ihr möchtet. Vor der Anreise sollet ihr auf jeden Fall die Wetterlage prüfen. Der Pass liegt im hochaplinen Gebirge und kann bei Unwettern unpassierbar und gefährlich werden! Nachts im Zelt war es bisher im Juli vor Ort immer um die 0°. Eine gute Isomatte, ein guter Schlafsack und ein Tee- bzw. Kaffeekocher sind daher ebenfalls zu empfehlen. Am Refugio gibt es zum Stella Alpina Treffen Kaltgetränke und kleine Snacks. Den Großen Hunger solltet ihr vor der Anreise in Bardonecchia stillen oder dort noch etwas einkaufen gehen.

Stella Apina Rally
Stella Alpina

Eindrücke des Stella Alpina Mototorradtreffens

In den frühen Morgenstunden ist noch nicht viel los und ihr könnt viele Murmeltiere auf dem Trail sehen. Sie schauen aus Ihren Löchern oder stehen auf kleinen Felsvorsprüngen und wärmen sich in der Morgensonne. Wenn ihr Glück habt, sehr ihr auch ein paar Gämse, Schmetterlinge oder Steinböcke auf dem Weg nach oben. Auf dem Hochplateau gibt es eine schöne Wasserdurchfahrt und einige Furten – perfekt für ein Foto mit spritziger Durchfahrt. Die Abfahrt in den Abendstunden zum Sonnenuntergang, wenn die Staubfahnen der Enduros im Sonnenschein wehen, ist es ein besonderer Genuss die Serpetinen ins Tal hinab zu cruisen.

Das Stella Alpina Treffen und das ganze Gebiet ist wirklich erlebens- und sehenswert! Wir nutzen das Stella Alpina Wochenende auch, um weitere tolle Schotterpässe in der Gegend um Bardonecchia zu befahren. Von hier aus ist die Colle dell’Assietta Kammstraße, der Monte Jafferau und der Col du Parpaillon mit seinem Tunnel am Gipfel gut zu erreichen. Wer mehr Zeit mitbringt, kann gleich eine große Tour durch die gesamten Westalpen bis ans Mittelmeer nach Nizza oder Cannes fahren. Die Route des Grandes Alpes schlängelt sich auf dem Weg nach Süden. Auf dieser Tour dürft ihr den Col de la Bonette auf keinen Fall verpassen!

Hier gibt`s noch ein Panorama View zum Stela Alpina Treffen 2023 und bei Anton von Dirtbag on Wheels gib`s ein super Video auf YouTube!

Bis bald! Wir sehen uns demnächst auf dem Stella Alpina am Col du Sommeiller!

#ridemore #theglobeexplorer #makelifearide #bmwmotorrad #motorradabenteuer #transeurotrail #motorradreisen

Stella Alpina BMW R1250GS
Stella Alpina

Weiter Beitrag

© 2024 The Globe Explorer

Thema von Anders Norén