🇵🇱 Transeurotrail (TET) Polen

Transeurotrail TET Polen
Transeurotrail – TET Polen

Unterwegs auf dem Transeurotrail (TET) in Polen, Litauen und Lettland. Eine Reise auf den Spuren der Geschichte.

Als Jugendlicher wollte ich immer mit meinem Vater zur Wolfsschanze fahren um die Bunker und Bauwerke zu besichtigen. Ich hatte von Staufenberg gelesen und bin seit eh und je geschichtsineressiert. Zusammen mit einem Kumpel wollten wir nun also endlich eine Woche den TET Polen unter die Räder nehmen und den Osten offroad erkunden. Leider wurde aus gesundheitlichen Gründen nichts aus unserem gemeinsamen Plan. Also zog ich alleine los.

Grenzgänger

Nördlich von Berlin kreuzte ich die Landesgrenze und nach einigen Kilometern wurde mir anhand der Landschaft und der Ortschaften klar ich bin im Osten angekommen. Ländliches Flachland, Landwirtschaft, Dörfer mit kleinen Häusern und klassischen Wohnblöcken, gut besuchte Storchennester in jedem Ort und wunderschöne Kirchen.

Ich fuhr entlang der kleinen Dorf- und Verbindungsstraßen. Vorbei an Nadelwäldern, Seen, Feldern und lieblichen Landschaften. Polen entpuppte sich als tolles Enduropradies. Die Wald und Wiesenwege waren ideal für die Reiseenduro und das Wetter spielte auch mit.

Nach einigen Kilometern auf dem Transeurotrail machte ich die erste kurze Pause für einen Snack und die ersten Fotos. Zur Dämmerung fand ich einen offiziell angelegten Biwakplatz an einem See mitten im Wald – genau das habe ich gesucht. 🙂

Motocamp

Ich baute das Zelt auf, richtete es mir gemütlich ein und setzte mich ans Ufer. Die Sonne schien mir warm ins Gesicht, ich lauschte den Vögeln überblickte die Wasseroberfläche und war einfach mitten drin in der Natur.Motocamp Transeurotrail Polen

Diese Art zu reisen um mit der Umgebung eins zu werden und dabei unbekanntes Neues zu entdecken ist meine Leidenschaft.

Nachts wachte ich mehrmals auf als ein paar Tiere am Zelt vorbei liefen, raschelten und grunzten. Das ist nach einiger Zeit in Gebäuden in der ersten Nacht draußen etwas ungewöhnlich, aber es ist immer wieder eine Bereicherung.

Am nächsten Tag startete ich früh. Punkt um 7:00 Uhr war alles gepackt und ich startete die BMW. Auf Grund der Kälte (4°C) beschloss ich das Frühstück auf die Mittagssonne zu verlegen und erstmal Strecke zu machen. Back on the Track.

In der morgendlichen Stimmung begegneten mir einige große Rehe und ein paar prächtige Feldhasen. Die Sonne kam langsam durch die Baumwipfel und erwärmte so langsam die Natur.

Über Stock und Stein, Sand, Felder und Wiesen erreichte ich die ersten Untergrundbunker aus dem zweiten Weltkrieg. Also Kamera raus und ab ins Gebüsch. Schon krass was man da in Polen noch so alles findet.

Es wurde vergeblich versucht die enormen Bauwerke zu sprengen, doch bei 8m dicken Decken und Wänden war da nix zu machen.

TET Polen Wolfsschanze

Da steht man mitten im Wald in diesen Ruinen der Wolfsschanze und kann sich gut vorstellen wie das hier 1940-1945 wohl gewesen sein muss. Krass.

Meine Reise führte mich weiter durch die Massuren, durch Littauen und Lettland. Ich fuhr teilweise über 12 Stunden am Tag Motorrad, herrlich. Ich besuchte die alten und sehr schönen Hafenstädte Danzig (Polen) und Riga (Lettland), die Stadt Marienburg, die Massuren, die Ostsee sowie die Wolfsschanze und kehrte dann nach Deutschland zurück.

Die Menschen im Osten sind alle ganz herzlich drauf! Das Essen war sehr herzhaft, üppig, lecker und günstig. Die Polen haben übrigens leckeres Bier, dass solltet Ihr probieren! Ich wurde auch oft angesprochen wo ich herkomme und wohin ich möchte. Ich wurde stets herzlich empfangen und mit den besten Wünschen für die Reise verabschiedet.

Nehmt euch ruhig mal ein paar Tage und fahrt mal nach Osten. Es lohnt sich wirklich! Und nein, es ist nichts weggekommen. „Reisen ist tödlich für Voruteile!“ *Mark Twain*

Fazit

Das Baltikum ist eine magisch wilde Gegend und auf jeden Fall eine Reise wert! Die Landschaften und Menschen hier sind sehr liebenswürdig. Man sollte sich wirklich immer sein eigenes Bild machen und nicht vorschnell über eine Region oder bestimmten Menschen urteilen. Und noch was:

Es ist Zeit für den ersten echten Weltfrieden. Wir müssen die Geschichte als Zeitzeugen begreifen und uns endlich auf eine friedliche Weltgemeinschaft besinnen. Wir müssen unsere Wirtschaft und Geselleschaft auf Nachhaltigkeit umstellen. Nur gemeinsam und im Einklang mit der Natur wird es funktionieren. Nur so können wir die Herausforderungen der Zukunft bestehen. Ich habe Hoffnung das die Menschen aufwachen und sich endlich global mit Respekt und Liebe begegnen. PEACE!

Danke an das Transeurotrail TEAM für die tollen Tracks durch den wilden Osten!

Natur bei Riga auf dem TranseurotrailDanzig am AbendSchöne Kirchen in PolenMotorradtour Transeurotrail PolenMotocamp an der Wolfsschanze Polen TraneurotrailWolfsschanze Polen TraneurotrailWolfsschanze Polen TraneurotrailWolfsschanze Polen TraneurotrailWolfsschanze Polen TraneurotrailSchöne Aussichten unterwegs auf dem Transeurotrail (TET) in Polen.Marienburg in PolenKurzer Zwischenstopp in Marienburg. Ein kulturelles Highlight der Riese!Danzig Polen
Tierisches Vergnügen in Danzig. Tolle Bauwerke in einer tollen Hafenstadt in Ostpreusen.
Danzig PolenDanzig PolenDanzig PolenDanzig Polen Enduro CampingOstsee in Danzig maklifearideFeldwege in Polen TET Polen maklifearideAtombunker Polen Transeurotrail maklifearideChurch TET PolenSTOP TET PolenNavigation auf dem Transeurotrail Polen

Navigation mit dem aishell Mini und dem ipad Mini durch die Massuren auf dem Transeurotrail in Polen. Mehr dazu findet Ihr hier auf der Equipment Seite.Guten Morgen auf dem Transeurotrail PolenBiwak am See auf dem Transeurotrail PolenChillen am See auf dem Transeurotrail PolenTranseurotrail Polen